Freizeit


Alle Ausflüge/Touren sind mit dem Bus oder dem Taxi durchführbar. Ein Mietauto ist jedoch unbedingt empfehlenswert, weil man damit flexibel ist.

Wem diese Ausflüge nicht zusagen, der hat natürlich auch andere Möglichkeiten.
Zum Beispiel: Vulkantour, Whale-Watching-Tour (Wale beobachten),
Urwaldseilbahn (“Forest Arial Tram”), “Turu-Ba-Ri-Park”, und und und…



  • Hochseefischen wird im 30 km entfernten Quepos angeboten. Buchung und nähere Infos leider nur vorort.
  • Unser Tip:
    Beim Koffer packen die Fischerausrüstung nicht vergessen! Man kann auch gemütlich vom Strand aus fischen.

 



  • Auf gut befestigten Wegen wandert man entlang an Flüssen und Wasserfällen durch den herrlichen Urwald im “RAINMAKER”-Park. Ein aufmerksamer Tour-Guide erklärt allerlei Wissenswertes über Pflanzen und Tiere im Wald und sorgt dafür dass man auch einige Tiere zu Gesicht bekommt.
  • Gürteltiere, Schlangen, Pfeilgiftfrösche, Vögel und verschiedene Echsen haben wir beim letzten Besuch im Wald gesehen! Höhepunkt aber sind die Hängebrücken, von denen aus man einen Wahnsinns-Blick auf den Dschungel genießen kann…
    Einfach wunderschön!




  • Es gibt unzählige Nationalparks in Costa Rica. Der beliebteste aber ist
    “Manuel Antonio”, wegen seiner traumhaften Strände. Rund 18 Hektar sind mit Mangrovensümpfen bedeckt, in denen Rote, Weiße und Knopfmangroven vorkommen. Die Strandvegetation wird vom giftigen Manzanillobaum, dem Meermandelbaum und Kokospalmen geprägt.
  • Im Park kommen 109 Arten Säugetiere vor, u.a. Kapuziner- und Brüllaffen, Zwei- und Dreifinger-Faultiere, Nasenbären, Waschbären und Agutis. Das hübsche kleine Totenkopfäffchen, dessen Unterart citrinellus in Costa Rica beheimatet ist, ist durch die Zerstörung seines Lebensraumes und die Haltung als Maskottchen vom Aussterben bedroht und ist deshalb in diesem Park geschützt. Es gibt noch unzählig viele andere wunderschöne Tiere und Pflanzen, ein Besuch lohnt sich.




  • Das Blaue Wasser des Ozeans ist ein bevorzugte Gegend der Wale und
    Delphine. In dieser abgelegenen Gegend finden wir ein große Zahl an Delphin- und Walarten (insgesamt 25 Arten!), darunter wurden folgende Arten schon gesichtet: Schlankdelphin, Ostpazifischer Delphin, Gemeiner Delphin, Großer Tümmler, Rauhzahndelphin, Buckelwal, Orca, Grindwal, Pottwal, Seiwal, Pseudoorca (Kleiner Schwertwal), außerdem riesige Mantarochen, Meeresschildkröten, Schwertfische und viele andere Arten.
  • Ein einmaliger und noch vollkommen unbekannter Spielplatz für Meerestiere! Warmes, klares und türkisblaues Wasser, umgeben von Hunderten Delphinen – dies ist ein Geheimtipp für alle Delphin – und Naturfreunde! In mehr als 99% unserer Ausfahrten stoßen wir
    auf Delphingruppen.







  • Viele Taucher sagen, Cano Island bietet die besten Tauch-möglichkeiten in Costa Rica (außer natürlich Coco Island). Viele der Arten, die Sie auf Galapagos finden, leben auch hier. Wenn Sie das Aquarium Tauchen in der Karibik satt haben und wenn Sie mit großen Fischen tauchen wollen, ist dies genau der richtige Ort für Sie.
  • Bei Cano Island können Sie beide Fischarten sehen, die der offenen See und die Riff-Fische. Je nach Jahreszeit können Sie Buckelwale, Pilotwale, verschieden Arten von Delphinen, Riffhaie und manchmal sogar Walhaie sehen. Sie werden mit Riesenmantas tauchen und hunderte von kleinen Mantas sehen, ebenso Papageienfische und Muränen. Sie sehen große Barracudaschwärme, Thunfische usw.

Kurzbeschreibung einiger Tauchmöglichkeiten

  • BAJO DEL DIABLO (Teufelsspitze)

    Tiefe: 40-130 feet
    Geeignet für: Fortgeschrittene
    Die Teufelsspitze und umgebende Canyons ist bewohnt von Zandern, Snappern, Barracudas, Papageienfischen, Muränen, Haien (Bullsharks können in größerer Tiefe angetroffen werden), um nur einige der unzähligen Fischarten zu nennen. Teufelsrochen werden oft im seichten Wasser gesehen. Ein höllischer Tauchgang mit manchmal ordentlicher Strömung!

  • BARCO HUNDIDO (Gesunkenes Schiff)

    Tiefe: 60 feet
    Geeignet für: Anfänger
    Ein etwas irreführender Name, denn wir haben hier noch nie ein gesunkenes Schiff gefunden. Ein ruhiger Tauchgang zwischen verschiedenen Felsformationen mit Weißspitzenhaien, kleineren Fischen und vielen Mantas. Hier sind öfters Schildkröten zu sehen!

  • PARAISO (Paradies)

    Tiefe: 60-70 feet
    Geeignet für: Fortgschrittene
    Was für eine langweilige Tauchgegend! Flach mit einigen Erhöhungen und
    manchmal recht starken Strömungen. Aber Moment mal! Was kommt da auf uns zu? Ein riesiger Schwarm mit Zandern, und von der anderen Seite ein anderer Schwarm mit Snappern. Wir tauchen oft mit Tausenden von Fischen und dann kommen die Haie und schwimmen über, neben und unter uns. Kann sein, dass wir schon gestorben und im Himmel sind. Trotzdem: Bestnoten für diesen Tauchgang!